*
Hauptmenu
blockHeaderEditIcon
header-newsletter
blockHeaderEditIcon

IMPULS.MAIL

ARCHIV 2014
Aktuelles : "Reisen veredelt den Geist ..." - 07/14
31.08.2015 18:46 (1825 x gelesen)

"Reisen veredelt den Geist ..."

… und räumt mit unseren Vorurteilen auf.“ Mit dieser Aussage von Oscar Wilde knüpfen wir an den Newsletter vom letzten Monat an, in dem es um Trinkgelder im Ausland ging. Heute erfahren Sie etwas über die Gebräuche bei privaten Einladungen in verschiedenen Ländern dieser Welt.



Arabisch-islamische Traditionen sind in Ägypten nach wie vor weit verbreitet, so dass Frauen häufig noch eine untergeordnete Position einnehmen. Eine Privateinladung in das Haus eines Ägypters gilt nur für den Mann – es sei denn, die Frau wurde ausdrücklich mit eingeladen. Vor der Mahlzeit wäscht man sich traditionell die Hände in dem gereichten Wasserbecken. Das auf einer Platte servierte Essen verspeisen Sie – außer Geflügel – mit der rechten Hand.

Wenn Ihre Reise Sie nach China führt, sollten Sie vor allem als Frau auf Ihre Kleidung achten – tiefe Ausschnitte sind hier nicht gerne gesehen. Bei einer Essenseinladung wird Pünktlichkeit und ein dezenter Kleidungsstil erwartet. Seien Sie zudem interessiert und geduldig und verzichten Sie auf Kritik – dann läuft der Abend reibungslos und harmonisch.

In Frankreich sollten Sie sich darauf einstellen, dass Sie häufig mit Küsschen begrüßt werden. Privat in das Haus eines Franzosen eingeladen zu werden, ist ein Privileg. Vergessen Sie nicht, die Hausfrau für das Essen zu loben und zeigen Sie deutlich, wie gut es Ihnen schmeckt. Bedanken Sie sich auch am nächsten Tag noch einmal für die Einladung.

Die Menschen in Großbritannien sind für ihre Geduld und Höflichkeit bekannt. Erscheinen Sie zu einer Einladung unbedingt pünktlich – am besten mit einem kleinen Mitbringsel – und halten Sie sich strikt an den angegebenen Dresscode. Die Tischsitten sind etwas ungewöhnlich: So wird die Gabel mit der Wölbung nach oben gehalten und der Suppenlöffel mit der breiten Seite zum Mund geführt. Ein kleiner schriftlicher Dank am nächsten Tag kommt gut bei Ihren britischen Gastgebern an.

Die Italiener legen Wert auf Titel in der Anrede sowie auf das äußere Erscheinungsbild. Hier gilt – lieber etwas „dicker auftragen“ in Sachen Kleidung als „underdressed“ zu erscheinen. Den Salat würzen Sie sich mit Öl und Essig direkt am Tisch und die Teigwaren zerschneiden Sie besser nicht mit dem Messer. Wollen Sie sich an die italienischen Essgebräuche anpassen, trinken Sie nach dem Essen noch einen Kaffee oder Espresso.

In Japan gibt es in Bezug auf Höflichkeit einige Regeln zu beachten. Bei der Begrüßung verbeugen Sie sich voreinander, ohne dem Gegenüber in die Augen zu schauen. Sie gelten als eingeladen, wenn die Einladung direkt Ihnen gegenüber ausgesprochen wurde. Erscheinen Sie eher konservativ gekleidet und ziehen beim Betreten des Hauses die Schuhe aus. Auch in Japan wird pünktliches Erscheinen sehr geschätzt sowie das Überreichen eines kleinen Gastgeschenkes.

Die Menschen in der Türkei sind sehr gastfreundlich – die Ablehnung einer privaten Einladung gilt als unhöflich. Dafür werden Sie sehr großzügig mit vielen Speisen bewirtet – von einer oft üppigen Vorspeisentafel über eine Vielzahl von Fisch- und Lammspeisen bis hin zu einem süßen Dessert. Am Ende wird ein starker türkischer Kaffee gereicht, was Sie gleichzeitig als Zeichen sehen können, die Gastfreundschaft nun nicht mehr länger in Anspruch zu nehmen.

In den USA werden Sie meist locker mit einem „How are you?“ begrüßt – worauf Sie üblicherweise mit einem kurzen „Fine“ oder ähnlichem antworten. Trotz der Lockerheit sind die Amerikaner aber auch ein höfliches und pünktliches Volk. Unterschiede gibt es bei den Essenseinladungen: Im Osten ist eher eine schriftliche Einladung üblich, während Sie im Westen einfach mündlich eingeladen bzw. von Bekannten mitgenommen werden.

Ich hoffe, dass diese Informationen für Sie hilfreich sind, wenn Sie auf Ihren Reisen auf nette „Einheimische“ treffen und in den Genuss einer Privateinladung kommen.

Ihre Angelika Resch-Ebinger


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
blockHeaderEditIcon
blog-teaser
blockHeaderEditIcon

Kundenstimmen

Vortrag: „Warm anziehen bei der Kaltakquise?“
Freelancer International e.V, Diethelm Boldt

„…Ihr Vortrag war erstklassig und traf genau die Themenbereiche, die uns als Freelancer/Selbstständige/Unternehmer im Alltag beschäftigen. Wie der Erfolg durch professionelle Akquise am Telefon gesteigert werden kann, haben Sie als Expertin zielgenau an die Teilnehmer übermitteln können. Ihr Engagement für das Thema war deutlich spürbar, Ihr Wissen dazu beeindruckend. Das Publikum war begeistert. Die Beispiele und viele Umsetzungstipps waren Spitze…“
 

Mehr Referenzen

newletter-abo
blockHeaderEditIcon

Impuls.Mail abonnieren

Holen Sie sich regelmäßig interessante Informationen, aktuelle Tipps und Trends rund um das Thema Kundengewinnung, Kaltakquise, sourverän und sicher Auftreten, für Ihren Erfolg. Abonnieren Sie unsere IMPULS.MAIL einfach über dieses Formular, selbstverständlich völlig kostenlos und unverbindlich. Per Mausklick ist Ihr Abonnement jederzeit wieder kündbar.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Geben Sie bitte eine gültige Postleitzahl ein.
Geben Sie bitte eine gültige Telefonnummer ein.
Bitte korrigieren Sie dieses Feld.
Bitte Vorname und Nachname eingeben.