*
Hauptmenu
blockHeaderEditIcon
header-newsletter
blockHeaderEditIcon

IMPULS.MAIL

ARCHIV 2014
Aktuelles : Vorsicht Fettnäpfchen – der Weihnachtsfeier-Knigge - 12/14
31.08.2015 19:01 (1736 x gelesen)

Vorsicht Fettnäpfchen – der Weihnachtsfeier-Knigge

Den Chef duzen, mal einen über den Durst trinken, endlich den Kollegen so richtig die Meinung sagen? Der Dezember ist wieder die Zeit der Firmenweihnachtsfeiern. Neben den angenehmen Seiten dieser Feierlichkeiten lauern hier auch echte Karrierefallen. Damit Sie nicht in einem der Fettnäpfchen landen, erhalten Sie zur Sicherheit den Business-Knigge für die Weihnachtsfeier. 



Ein höfliches und respektvolles Miteinander ist das ganze Jahr über wichtig – das gilt natürlich auch für die Weihnachtsfeier. Denn „Fehltritte“ werden in den Folgetagen mit Begeisterung nochmals im „Flurfunk“ durchgekaut. Das ist peinlich und kann sogar der Karriere schaden. Wenn beispielsweise jemand mit von Alkohol gelockerter Zunge seine Meinung über den Chef oder Kollegen ausposaunt oder der hübschen Praktikantin lauthals anzügliche Angebote macht.

Falls Sie sich nun überlegen, lieber gar nicht erst auf der Feier zu erscheinen, ist das möglicherweise nicht Ihre beste Idee. Schnell kann das von den anderen Mitarbeitern als Arroganz gedeutet werden. Keine Angst - mit dem passenden Rüstzeug gelingt der Abend bestimmt und kann richtig unterhaltsam werden.

Kleiderordnung „smart casual“
Weder der extravagante Partylook noch Mickymouse-Krawatte oder schmuddelige Alltagskleidung passen auf die Firmenweihnachtsfeier. Am besten fahren Sie mit dem Business-Dress, der auch smart casual genannt wird. Aufgrund des Anlasses können die Damen ausnahmsweise bei Make-up und Schmuck etwas „dicker auftragen“, während die Herren im Laufe des Abends gerne das Jackett ablegen dürfen.

Keine Cliquenbildung
Natürlich möchten Sie den Abend am liebsten nur mit den Kollegen verbringen, mit denen Sie sich besonders gut verstehen. Tun Sie es bitte trotzdem nicht, sonst kann schnell der Eindruck von Klüngelei entstehen. Wechseln Sie mit allen Anwesenden ein paar Worte und verteilen Sie Ihre Aufmerksamkeit gleichmäßig. So eine Feier dient auch dazu, andere Firmenangehörige besser kennenzulernen. Und wer weiß – vielleicht entdecken Sie, dass einige Menschen doch sympathischer sind als bisher angenommen.

Der Teufel Alkohol
Wenn Sie wissen, dass Sie nach dem dritten Glas Wein dazu neigen, aus der Rolle zu fallen, gehen Sie zu alkoholfreien Getränken über. Dann müssen Sie später nichts bereuen. Alkohol lockert die Zunge und verringert Selbstkontrolle und Körpersprache – das wirkt weder souverän noch attraktiv. Und schließlich möchten Sie sich nach zweifelhaften Verhaltensweisen nicht noch monatelang auf Videos oder Facebook betrachten.

Darüber können Sie reden
Bei den Gesprächsthemen mit Ihren Tischnachbarn sollte Geschäftliches möglichst außen vor bleiben. Auch Tratsch oder Eheprobleme passen nicht hierher. Absolutes Tabu: Mit dem Chef über die eigenen Karrierechancen reden. Plaudern Sie vielmehr über die neusten Kinofilme, Sportereignisse, den bevorstehenden Winterurlaub oder erzählen Sie harmlose Anekdoten.

Flirten auf der Weihnachtsfeier?
Die süße Kollegin oder der attraktive Kollege hat Ihnen schon immer gefallen? Das ist ja alles gut und schön. Doch auf der Weihnachtsfeier allzu intensiv zu flirten, ist dennoch keine gute Idee. Irgendjemand bemerkt es immer und wird es weitertratschen. Sollte es tatsächlich eine ernstere Angelegenheit sein, können Sie sich immer noch außerhalb der Firma diskret verabreden.

Nicht jedes „Du“ gilt dauerhaft
Schnell ist es in einer lockeren Atmosphäre passiert, dass Ihnen ein „Du“ angeboten wird. Was jemandem an so einem Abend ganz normal vorkommt, erscheint oft am nächsten Tag in einem ganz anderen Licht. Warten Sie also erst einmal ab, wie der oder die andere unter „normalen“ Umständen auf Sie zukommt. Insbesondere beim Vorgesetzten sollten Sie mit dem Duzen am nächsten Tag vorsichtig sein und ihm oder ihr die Initiative überlassen.

Wenn Sie sich an diese Tipps halten, bleibt Ihre Firmenweihnachtsfeier garantiert frei von Fettnäpfchen. Das wünsche ich Ihnen von Herzen und natürlich auch geruhsame Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr.

Ihre Angelika Resch-Ebinger


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
blockHeaderEditIcon
blog-teaser
blockHeaderEditIcon

Kundenstimmen

Vortrag: „Warm anziehen bei der Kaltakquise?“
Freelancer International e.V, Diethelm Boldt

„…Ihr Vortrag war erstklassig und traf genau die Themenbereiche, die uns als Freelancer/Selbstständige/Unternehmer im Alltag beschäftigen. Wie der Erfolg durch professionelle Akquise am Telefon gesteigert werden kann, haben Sie als Expertin zielgenau an die Teilnehmer übermitteln können. Ihr Engagement für das Thema war deutlich spürbar, Ihr Wissen dazu beeindruckend. Das Publikum war begeistert. Die Beispiele und viele Umsetzungstipps waren Spitze…“
 

Mehr Referenzen

newletter-abo
blockHeaderEditIcon

Impuls.Mail abonnieren

Holen Sie sich regelmäßig interessante Informationen, aktuelle Tipps und Trends rund um das Thema Kundengewinnung, Kaltakquise, sourverän und sicher Auftreten, für Ihren Erfolg. Abonnieren Sie unsere IMPULS.MAIL einfach über dieses Formular, selbstverständlich völlig kostenlos und unverbindlich. Per Mausklick ist Ihr Abonnement jederzeit wieder kündbar.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Geben Sie bitte eine gültige Postleitzahl ein.
Geben Sie bitte eine gültige Telefonnummer ein.
Bitte korrigieren Sie dieses Feld.
Bitte Vorname und Nachname eingeben.