*
Hauptmenu
blockHeaderEditIcon
header-newsletter
blockHeaderEditIcon

IMPULS.MAIL

ARCHIV 2014
Aktuelles : Von Bauchkitzeln bis Verblüffen: Neun Strategien zum Umgang mit Nörglern - 2/15
10.02.2015 17:07 (1440 x gelesen)

Von Bauchkitzeln bis Verblüffen: Neun Strategien zum Umgang mit Nörglern

„Heute war ein richtig bescheidener Tag!“ Das hat sicher jeder von uns schon mal gesagt. Doch es gibt Menschen, die ständig jammern und nörgeln. Gerade im Berufsleben kann es schwierig werden, damit angemessen umzugehen.

Sorry meine Damen für das folgende Klischee, aber es passt hier als Beispiel so schön: Stellen wir uns Liliana Nörglig im exquisiten Schuhgeschäft vor. Sie hat bereits ein Dutzend Paar Schuhe anprobiert und ist immer noch nicht zufrieden – an jedem hat sie etwas auszusetzen: Die Absätze sind ihr zu hoch, die Farbe gefällt ihr nicht oder das Material sieht ihr zu billig aus.

Nachfolgend neun Strategien, wie Sie je nach Situation und Person auf Nörgler reagieren können. Da es unterschiedliche Nörglertypen gibt, sind auch verschiedene Reaktionen möglich und nötig. Hier ist gutes Beobachten und Menschenkenntnis gefragt. Schauen wir mal, wie Schuhverkäuferin Rita Ruhig das Ganze meistert.

1. Bauchkitzeln: Es gibt Nörgler, die einfach nur Aufmerksamkeit benötigen oder sich ein wenig „aufmanteln“ wollen. So lange es nicht weh tut, kann Rita Ruhig darauf eingehen: „Ich habe den ganz besonderen Schuh speziell für Sie, den tragen auch Hollywoodstars.“

2. Herumdrehen: Einfach auf das Negative mit etwas Positivem antworten – selbst eine Kleinigkeit reicht hier schon aus. Rita Ruhig könnte also sagen: „Hohe Absätze machen schöne Beine.“ oder „Dieses Material ist der neueste Schrei in Italien.“
 
3. Ignorieren: Manchmal macht es Sinn, auf die Nörgeleien überhaupt nicht einzugehen und zwar so lange, bis sich der- oder diejenige beruhigt hat. Rita Ruhig bleibt also vollkommen gelassen, lächelt freundlich und enthält sich jeglichen Kommentars.

4. An die Hand nehmen: Möglicherweise ist der Nörgler nur unsicher und weiß nicht genau, was er will. Bei diesem Typ Mensch ist ein sensibler Umgang die beste Lösung. Rita Ruhig wird also Liliane Nörglig sanft bei der Entscheidungsfindung unterstützen. „Wollen Sie nicht doch noch mal Schuh Nummer Drei ausprobieren? Der passt so gut zu Ihrer Augenfarbe.“

5. Nachhaken: Nörgler meckern zwar viel, haben aber oft keine besseren Ideen. Hier hilft es nachzufragen, um eine Lösung herbeizuführen. So könnte die Verkäuferin Liliana Nörglig beispielsweise fragen: „Welche Farbe mögen Sie denn?“ oder „Welche Absatzhöhe wäre die passende für Sie?“

6. Ernst nehmen: Kommen dann wirklich brauchbare Antworten bzw. Vorschläge, sollten diese unbedingt ernst genommen werden. Rita Ruhig wird sich also bemühen, die passenden Schuhe zu finden – wobei alles seine Grenzen hat.

7. Ausbremsen: Ein Nörgler kann vielleicht gestoppt werden, wenn er alleine mit seiner Meinung dasteht – dann geht ihm möglicherweise schnell die Luft aus. Rita Ruhig könnte also eine andere Verkäuferin oder Kundin kurz mit einbeziehen und bitten, ihre Meinung zu Farbe, Absatzhöhe oder Material zu sagen.

8. Übertreiben: Bei dieser Methode sollte abgewogen werden, wie weit man dabei gehen kann. Nicht in jeder Situation passt es. Vielleicht entschließt sich Rita Ruhig zu folgenden Aussagen: „Ja, Sie haben vollkommen Recht. Auf diesen hohen Schuhen gehen Sie wie der Storch im Salat.“ oder „Das Material passt wohl auch eher zu jüngeren Frauen.“

9. Verblüffen: Oft meckert der Nörgler aus reiner Gewohnheit. Wenn er gefragt wird, was ihn konkret stört, wird er plötzlich ganz still. Rita Ruhig könnte sagen: „Was genau gefällt Ihnen an der Farbe nicht?“ oder „Wie kommen Sie darauf, dass das Material billig ist?“


Ich wünsche Ihnen, dass Sie so wenig wie möglich mit permanenten Nörglern zu tun haben. Und wenn doch, haben Sie ja jetzt eine Auswahl an sinnvollen Strategien.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
blockHeaderEditIcon
blog-teaser
blockHeaderEditIcon

Kundenstimmen

Vortrag: „Warm anziehen bei der Kaltakquise?“
Freelancer International e.V, Diethelm Boldt

„…Ihr Vortrag war erstklassig und traf genau die Themenbereiche, die uns als Freelancer/Selbstständige/Unternehmer im Alltag beschäftigen. Wie der Erfolg durch professionelle Akquise am Telefon gesteigert werden kann, haben Sie als Expertin zielgenau an die Teilnehmer übermitteln können. Ihr Engagement für das Thema war deutlich spürbar, Ihr Wissen dazu beeindruckend. Das Publikum war begeistert. Die Beispiele und viele Umsetzungstipps waren Spitze…“
 

Mehr Referenzen

newletter-abo
blockHeaderEditIcon

Impuls.Mail abonnieren

Holen Sie sich regelmäßig interessante Informationen, aktuelle Tipps und Trends rund um das Thema Kundengewinnung, Kaltakquise, sourverän und sicher Auftreten, für Ihren Erfolg. Abonnieren Sie unsere IMPULS.MAIL einfach über dieses Formular, selbstverständlich völlig kostenlos und unverbindlich. Per Mausklick ist Ihr Abonnement jederzeit wieder kündbar.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Geben Sie bitte eine gültige Postleitzahl ein.
Geben Sie bitte eine gültige Telefonnummer ein.
Bitte korrigieren Sie dieses Feld.
Bitte Vorname und Nachname eingeben.